Menu

BEM-Landesvertretung Saarland

Mobilität der Zukunft

Die Rolle von Fahrrad und E-Bike in einem nachhaltigen Mobilitätssystem 

DAS MOBILITÄTSVERHALTEN
der Bundesbürger verändert sich rasant, besonders im urbanen Raum. Das Auto ist immer seltener das Verkehrsmittel der Wahl, vor allem für Berufspendler. 
FAHRRAD UND E-BIKE sind Begleiter in allen Lebenslagen und bieten eine individuelle, flexible, ökonomische und vor allem zeitsparende Form der Alltagsmobilität. Dass Radfahren auch noch gesundheitsfördernd ist und die Umwelt schont, unterstreicht seine Bedeutung für die Zukunft. 

Im Hinblick auf eine sich verändernde Gesellschaft, die ihre soziale und ökologische Verantwortung erkennt, will der BEM die Faszination für Elektromobilität im Alltag der Menschen integrieren und durch praxisnahe Erfahrungen umsetzen.

Seit mehr als 10 Jahren beschäftigen sich der saarländische BEM-Landesvertreter Torsten Schade in den Bereichen Beratung, Verkauf, Prototypenbau und Entwicklung von Elektrofahrzeugen mit dem Thema Neue Mobilität. “Es ist unverzichtbar, sich gemeinsam und verstärkt den Herausforderungen unserer zukünftigen Mobilität zu stellen. Vor diesem Hintergrund haben wir bereits in der Vergangenheit einen Verbund aus Unternehmen ins Leben gerufen, der sich mit nachhaltigen und umsetzbaren Konzepte im Bereich der eMobilität befasst. Um unsere Bemühungen für eine emissionsarme Neue Mobilität noch nachhaltiger zu forcieren, haben wir uns entschlossen, parallel dazu die Leitung der BEM-Landesvertretung im Saarland zu übernehmen”, so Torsten Schade.

“Das Saarland liegt im Dreiländer­‐Eck zwischen Luxemburg und Frankreich, mitten im Herzen Europas. Durch die zentrale Lage und die Grenznähe zu unseren europäischen Nachbarn bieten sich viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustauschs. Hier gilt es auch die Verkehrsverbünde an einem Tisch zu bringen und die Gründung von Mobilitätsverbünden voran zu treiben. Ziel unserer Arbeit ist es, sowohl den Anteil von Elektrofahrzeugen auf den saarländischen Straßen konstant zu erhöhen als auch die wirtschaftliche Bedeutung sowie die Zahl der Arbeitsplätze in diesem Bereich in den kommenden Jahren zu verdoppeln. Die Neue Mobilität ist ein wachsender Wirtschaftszweig, der für die strukturschwache Region von großer Relevanz sein kann”, betont Torsten Schade.

Und Torsten Schade ergänzt: “Neben dem Tagesgeschäft und der regelmäßigen Teilnahme an Kongressen, Seminaren und Messen, bearbeiten, vernetzen und pflegen wir unser umfangreiches und stetig wachsendes Portfolio neuer Partner in Politik, Wirtschaft und Verbänden. Mit den passenden Bausteinen auf Landesebene unterstützen wir als BEM-Landesvertretung im Saarland das ehrgeizige und große Ziel bis zum Jahr 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen zu bringen”.